Detail_Hausansicht

Datenschutzerklärung

Allgemeine Hinweise und Pflichtinformationen

Vielen Dank für Ihren Besuch unserer Webseite. Für die Sächsische Ärzteversorgung ist der Schutz und die Vertraulichkeit Ihrer Daten von besonderer Bedeutung.

Im Folgenden informieren wir Sie über die Verarbeitung personenbezogener Daten und Ihre Rechte als Betroffener im Zusammenhang mit unseren Leistungen, die wir unter www.saev.de oder im Rahmen unserer Tätigkeit als Versorgungswerk, anbieten.

Die Verarbeitung erfolgt ausschließlich im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen des Datenschutzrechts der Europäischen Union, insbesondere der Datenschutz-Grundverordnung (nachfolgend „DS-GVO“) und ergänzend des Bundesdatenschutzgesetzes (nachfolgend „BDSG“), des Sächsischen Datenschutz Durchführungsgesetz (nachfolgend „SächsDSDG“) sowie weiterer gesetzlicher Bestimmungen zum Datenschutz (zusammen nachfolgend „Datenschutzgesetze“).

Die nachfolgenden Hinweise beziehen sich ausschließlich auf die Website www.saev.de und nicht auf verlinkte Seiten anderer Anbieter. Nachfolgend verwendete Begriffe wie z.B. „personenbezogene Daten“ oder „Verarbeitung“, entsprechen den Definitionen in Art. 4 DS-GVO.

Diese können Sie unter: eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/HTML/ (ext. Link) einsehen.

Unsere Datenschutzhinweise lesen Sie hier.

Benennung der verantwortlichen Stelle

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist:

Sächsische Ärzteversorgung
Schützenhöhe 20
01099 Dresden
Deutschland
E-Mail: anfrage(at)saev.de
Tel: +49 351 88 88 6 -0

Die verantwortliche Stelle entscheidet allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z.B. Namen, Kontaktdaten o. Ä.).

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter folgenden Kontaktdaten:

Sächsische Ärzteversorgung
Datenschutzbeauftragter
Schützenhöhe 20
01099 Dresden
Deutschland
Tel: +49 351 88 88 6 -0
E-Mail: datenschutz@saev.de

Jede betroffene Person kann sich jederzeit bei allen Fragen und Anregungen zum Datenschutz direkt an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.

Zwecke und Rechtsgrundlage der Verarbeitungen sowie Dauer der Speicherung

Im Folgenden informieren wir Sie, zu welchen Zwecken wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Die Verarbeitung erfolgt nur dann, wenn dies eine anwendbare Rechtsvorschrift erlaubt.

  • Sofern wir für bestimmte Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient uns Art. 6 Abs. 1 lit. A DS-GVO als Rechtsgrundlage.
  • Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betreffende Person ist, so beruht die Verarbeitung der Daten auf Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO. Gleiches gilt für solche Verarbeitungsvorgänge die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.
  • Bei Verarbeitungsvorgängen, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung der die Sächsische Ärzteversorgung unterliegt (z.B. Erfüllung aufsichtsrechtlicher Vorgaben oder satzungsmäßiger Pflichten), dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DS-GVO als Rechtsgrundlage.
  • Findet die Verarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen der Sächsischen Ärzteversorgung oder eines Dritten statt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO als Rechtsgrundlage. Dies erfolgt allerdings nur dann, wenn die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse im Einzelfall nicht überwiegen.

Beachten Sie bitte, dass es sich hierbei lediglich um eine beispielhafte Aufzählung möglicher Rechtsgrundlagen handelt, die keinen Anspruch auf Vollständigkeit hat.

Für uns sind die Grundsätze der Datenvermeidung und Datenminimierung von besonderer Bedeutung. Daher speichern wir Ihre personenbezogenen Daten nur solange, wie dies zur Erfüllung unserer Aufgaben und Erreichung der hier genannten Zwecke erforderlich ist oder wie es die vielfältigen gesetzlichen Aufbewahrungsfristen vorschreiben. Nach Entfall des jeweiligen Zweckes oder Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist, werden die entsprechenden Daten routinemäßig gesperrt oder gelöscht.

Datenverarbeitungen bei allgemeiner Nutzung der Seite www.saev.de und im Rahmen unserer Tätigkeit als Versorgungswerk

Allgemeiner Zugriff auf unsere Internetseite

Bei jedem Zugriff eines Nutzers auf unsere Internetseiten und bei jedem Abruf einer Datei werden automatisch Zugriffsdaten über diesen Vorgang in Protokolldateien auf dem Server unseres Providers für die Dauer der Nutzung unseres Internetangebotes mit folgenden Daten gespeichert:

  • Browsertyp und Browserversion
  • Verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage
  • IP-Adresse

Die gespeicherten Daten werden ausschließlich zu statistischen Zwecken ausgewertet. Es erfolgt in keinem Falle eine Weitergabe an Dritte. Die IP-Adresse des Nutzer-Clients ist zur Nutzung unseres Internetangebotes erforderlich, wird nur für die Dauer der Nutzung gespeichert und über die jeweilige Nutzungsdauer hinaus nur anonymisiert genutzt.

Es findet keine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen statt. Grundlage der Datenverarbeitung bildet Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO zur Bereitstellung der Website, zur Sicherstellung des technischen Betriebs sowie der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Das berechtigte Interesse im Hinblick auf die Übermittlung der IP-Adresse liegt darin, dass diese zur Anzeige der Inhalte der Internetseite erforderlich ist; ohne Übermittlung der IP-Adresse ist eine Anzeige der Webseite nicht möglich.

Kontaktformular
Auf unserer Internetseite ist ein Kontaktformular vorhanden, welche für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Durch das Klicken des „Senden“-Buttons willigen Sie in die Übermittlung der in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns ein. Zusätzlich speichern wir Datum und Uhrzeit Ihrer Kontaktaufnahme. Die in diesem Zusammenhang freiwillig an uns übermittelten personenbezogenen Daten dienen uns zur Bearbeitung Ihrer Anfrage und zur Kontaktaufnahme mit Ihnen. Rechtsgrundlage für die Übermittlung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO. Wir nutzen die Daten für diesen Zweck, bis die jeweilige Konversation mit Ihnen beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Kommunikation per E-Mail
Kommunikation über E-Mail kann Sicherheitslücken aufweisen. Beispielsweise können E-Mails auf ihrem Weg an die Sächsische Ärzteversorgung von versierten Internet-Nutzern aufgehalten und eingesehen werden.
Für den Fall, dass  wir eine E-Mail von Ihnen erhalten, geschieht dies freiwillig auf Ihre Initiative hin und wir gehen davon aus, dass wir zu einer Beantwortung per E-Mail berechtigt sind. Ansonsten müssen wir Sie ausdrücklich auf eine andere Art der Kommunikation verweisen.
Sollten Sie uns per E-Mail kontaktieren, werden wir Ihre freiwillig mitgeteilten personenbezogenen Daten (wie bspw. Name, E-Mail-Adresse) speichern.

Da die Kommunikation per E-Mail über keine gesicherte Datenverbindung erfolgt, werden vertrauliche Informationen (z.B. Bankdaten) und Willenserklärungen per E-Mail nicht akzeptiert. Wir empfehlen Ihnen, für den Versand einen sicheren Übertragungsweg auszuwählen.

Cookies

Wir verwenden keine Cookies.
Auf verlinkten Seiten können ggf. Cookies eingesetzt werden, ohne dass wir Sie vorher darauf hinweisen können.

Hinweis:
Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Sie können das Speichern von Cookies jedoch deaktivieren oder Ihren Browser so einstellen, dass er Sie benachrichtigt, sobald Cookies gesetzt werden.

Nutzung von Matomo (ehemals Piwik)

Unsere Website verwendet den Webanalysedienst Matomo. Matomo ist eine Open Source Lösung.
Matomo verwendet "Cookies." Das sind kleine Textdateien, die Ihr Webbrowser auf Ihrem Endgerät speichert und die eine Analyse der Website-Benutzung ermöglichen. Mittels Cookie erzeugte Informationen über die Benutzung unserer Website werden auf unserem Server gespeichert. Vor der Speicherung erfolgt eine Anonymisierung Ihrer IP-Adresse.
Cookies von Matomo verbleiben auf Ihrem Endgerät, bis Sie eine Löschung vornehmen.
Das Setzen von Matomo-Cookies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO. Als Betreiber dieser Website haben wir ein berechtigtes Interesse an der anonymisierten Analyse des Nutzerverhaltens, um unser Webangebot zu optimieren.
Es erfolgt keine Weitergabe der im Matomo-Cookie gespeicherten Informationen über die Benutzung dieser Website. Das Setzen von Cookies durch Ihren Webbrowser ist verhinderbar. Einige Funktionen unserer Website könnten dadurch jedoch eingeschränkt werden.

Empfänger personenbezogener Daten

Die Sächsische Ärzteversorgung hat alle Mitarbeiter und Dienstleistungsunternehmen zur Verschwiegenheit und zur Einhaltung der Datenschutzbestimmungen verpflichtet. Ihre personenbezogenen Daten werden von uns nur dann an externe Empfänger weitergegeben, sofern dies zur Abwicklung oder Bearbeitung Ihres Anliegens erforderlich ist, uns hierfür Ihre Einwilligung vorliegt oder eine andere gesetzliche Verpflichtung besteht. 

Externe Empfänger können insbesondere sein:

  • Öffentliche Stellen: Dies sind Behörden, staatliche Institutionen und andere öffentlich-rechtliche Körperschaften (z.B. Sächsische Landesärztekammer, Gerichte).
  • Nicht-öffentliche Stellen: Diensterbringer und Hilfspersonen, an die Daten auf Basis einer gesetzlichen Verpflichtung oder zur Wahrung berechtigter Interessen übermittelt werden (z.B. Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer).
  • Dienstleister, die im Rahmen der Auftragsdatenverarbeitung gem. Art. 28 DS-GVO Services erbringen (z.B. im Bereich Informationstechnologie).

Rechte der betroffenen Person

Als von der Datenverarbeitung betroffene Person stehen Ihnen zahlreiche Rechte zu. Im Einzelnen sind dies:

  • Auskunftsrecht (Art. 15 DS-GVO)
  • Berichtigungs- und Löschungsrecht (Art. 16 und Art. 17 DS-GVO)
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO)
  • Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO)
  • Widerspruchsrecht gegen Datenverarbeitung aufgrund von berechtigten Interessen (Art. 21 DS-GVO)
  • Widerruf der Einwilligung (Art. 7 DS-GVO)
  • Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde (Art. 77 DS-GVO)

Aufsichtsbehörde

Die zuständige Aufsichtsbehörde bezüglich datenschutzrechtlicher Fragen ist der Sächsische Landesdatenschutzbeauftragte mit folgender Anschrift:

Der Sächsische Datenschutzbeauftragte
Andreas Schurig
Bernhard-von-Lindenau-Platz 1
01067 Dresden

Homepage: http://www.datenschutz.sachsen.de (ext. Link)


Änderungen unserer Datenschutzbestimmungen

Wir behalten uns vor, den Inhalt der vorliegenden Datenschutzerklärung unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorgaben zu aktualisieren.
Die Sächsische Ärzteversorgung behält sich das Recht für Irrtümer und auf Änderungen vor.


Stand: Mai 2018

Satzung
Unsere Satzung gegliedert in Abschnitte und Einzel- paragraphen bequem per Mausklick oder als PDF-Dokument. zur Satzung
Download
Aktuelle Dokumente, notwendige Formulare und informative Broschüren zum Druck oder Download. zur Übersicht
Ansprechpartner

SAEV_Telefonverzeichnis_2014_teaserAnsprechpartner rund um Fragen zu Mitgliedschaft und Leistung. mehr

Datenschutz

© 2018 Sächsische Ärzteversorgung - Einrichtung der Sächsischen Landesärztekammer - Körperschaft des öffentlichen Rechts
Disclaimer | Datenschutz