Sächsische Ärzteversorgung - Mitgliedschaft

Antragsverfahren

Frist

Der Befreiungsantrag muss innerhalb einer Frist von 3 Monaten seit Beginn einer versicherungspflichtigen Tätigkeit gestellt werden. Bei einer späteren Beantragung erfolgt die Befreiung erst ab Zugang des Antrages bei der Sächsischen Ärzteversorgung (SÄV). Die Befreiung gilt also nicht rückwirkend zum Beschäftigungsbeginn, sodass es zu einer parallelen Beitragsverpflichtung kommt.

Formulare

Die Formblätter für den Befreiungsantrag der Deutschen Rentenversicherung Bund (DRV) stehen im Downloadbereich zur Verfügung. Die SÄV übernimmt die Weiterleitung an die DRV. Entscheidend für das Befreiungsdatum ist der Posteingangsstempel der SÄV.

Hinweise

Unter Punkt 2 der Antragsformulare (Angaben zur ausgeübten Tätigkeit) ist jeweils nur auf die Tätigkeit Bezug zu nehmen, für die der Befreiungsantrag gestellt wird.

Übt das Mitglied die zu befreiende Tätigkeit selbstständig aus, sind dem Antrag - sofern vorhanden - bereits ergangene Bescheide über die Versicherungspflicht in der GRV für zusätzlich bestehende Tätigkeiten beizulegen.

Statusfeststellungsverfahren

Sollten Unsicherheiten bei der Beurteilung des sozialversicherungsrechtlichen Status der zu befreienden Tätigkeit bestehen - ob diese also als abhängig beschäftigt oder als selbstständig einzustufen ist - empfiehlt sich die Durchführung eines Statusfeststellungsverfahrens bei der DRV. Anträge zur Einleitung eines solchen Verfahrens sind auf der Webseite der DRV (ext. Link) zu finden.

Der Antrag muss innerhalb eines Monats nach Aufnahme der Beschäftigung bei der DRV gestellt werden. Für das Verfahren ist ausschließlich die DRV zuständig. Es empfiehlt sich, das gesamte Verfahren in enger Abstimmung mit dem jeweiligen Auftraggeber/Vertragspartner durchzuführen.

Befreiungsbescheid

Sobald die DRV den Befreiungsbescheid zugestellt hat, muss dieser im Original umgehend dem Arbeitgeber vorgelegt werden. Nach erfolgter Befreiung entrichten Mitglieder (oder der Arbeitgeber) an die SÄV den gleichen Betrag, der ohne Befreiung an die DRV zu zahlen gewesen wäre. Dieser Pflichtbeitrag ist gemäß § 23 Abs. 3 SSÄV jeweils zum Ende des Kalendermonats fällig. Tritt der Versorgungsfall ein, besteht unabhängig von der Dauer der Mitgliedschaft sofortiger Versicherungsschutz (ohne Wartezeit). Jedoch muss mindestens ein Monatsbeitrag gezahlt worden sein.

Satzung
Unsere Satzung gegliedert in Abschnitte und Einzel- paragraphen bequem per Mausklick oder als PDF-Dokument. zur Satzung
Download
Aktuelle Dokumente, notwendige Formulare und informative Broschüren zum Druck oder Download. zur Übersicht
Ansprechpartner

SAEV_Telefonverzeichnis_2014_teaserFragen zu Ihrer Mitgliedschaft richten Sie bitte an unsere Sachbearbeiter. mehr

Organigramm

Teaser_SAEV_ORGext_01_01_16Die Organe unseres Versorgungswerks und seine Verwaltung im Überblick. mehr

© 2016 Sächsische Ärzteversorgung - Einrichtung der Sächsischen Landesärztekammer - Körperschaft des öffentlichen Rechts
Disclaimer | Datenschutz